Datenschutz

 

Uns ist der Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr wichtig. Mit den nachfolgenden Informationen geben wir Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns und Ihre Rechte aus dem Datenschutzrecht:

1. Kontaktdaten

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung ist:

Institut für Digitalisierung im Steuerrecht e.V. (IDSt)
Breite Straße 29
10178 Berlin

Tel.:+49 30 20281602
E-Mail: 

Für Fragen zum Datenschutz und zur Wahrnehmung Ihrer Rechte aus dem Datenschutz wenden Sie sich bitte an

2. Welche Quellen und Daten nutzen wir?

Wir verarbeiten nur die personenbezogenen Daten, die für den jeweiligen Zweck der Verarbeitung (vgl. Ziffer 3) erforderlich sind. Dies sind Daten, die wir von Ihnen direkt erhalten haben (z.B.: Daten, die Sie in ein Kontaktformular eingegeben haben oder in anderer Form uns mittgeteilt haben), uns von Mitgliedern gemeldete Kontaktdaten ihrer Repräsentanten im IDSt, und die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen (z.B.: Internet, Medien, Presse etc.) zulässigerweise gewonnen haben und die verarbeitet werden dürfen.

3. Wer bekommt Ihre Daten?

Der Zugriff auf Ihre Daten innerhalb des IDSt ist auf diejenigen Stellen beschränkt, deren Zugriff für die Zweckerfüllung der Verarbeitung erforderlich ist. Zum Teil setzt das IDSt Dienstleister ein, die für diesen Zweck Daten erhalten. Wir setzen diese Dienstleister nur ein, wenn diese unsere schriftlichen datenschutzrechtlichen Weisungen wahren und die Einhaltung der Vorgaben der EU-Datenschutz–Grundverordnung und des BDSG garantieren. Im Übrigen dürfen wir Daten nur an Datenempfänger außerhalb des IDSt weitergeben, soweit gesetzliche Bestimmungen dies gebieten, Sie eingewilligt haben und/oder nach den datenschutzrechtlichen Vorschriften der Datenschutzgrundverordnung eine Weitergabe erlaubt ist.

4. Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Die Länge der Speicherung Ihrer Daten richtet sich nach dem Zweck der Datenverarbeitung. Danach speichern wir nur so lange Ihre Daten, wie es für die Zwecke, für die sie verarbeitet werden, erforderlich ist. Sind die Daten zur Erfüllung des Zweckes nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht, es sei denn die Weiterverarbeitung ist zum Zwecke der Erfüllung handelsrechtlicher und steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten oder zum Erhalt von Beweismitteln im Rahmen von Verjährungsvorschriften erforderlich.

5. Ihre Rechte aus dem Datenschutz

Sie haben jederzeit das Recht, unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten nach Art. 15 DSGVO zu erhalten. Darüber hinaus haben Sie das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO, auf Löschung nach Art. 17 DSGVO, auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO, das Recht auf Widerspruch der Verarbeitung aus Art. 21 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Art. 20 DSGVO. Sie können sich jederzeit zu Fragen rund um Ihre Datenschutzrechte und zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogener Daten an  wenden. Im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße steht Ihnen ein Beschwerderecht nach Art. 77 DSGVO i.V.m. § 19 BDSG bei einer zuständigen Aufsichtsbehörde zu.

Widerruf

Die von Ihnen uns erteilte Einwilligung zur Datenverarbeitung können Sie jederzeit mit formloser Mitteilung an uns per E-Mail an  widerrufen. Ihr Widerruf gilt nur für die Zukunft. Die bis zum Widerruf bereits auf Grundlage der Einwilligung erfolgte Verarbeitung Ihrer Daten bleibt rechtmäßig.

___________________________________________________________________________________

Widerspruchsrecht nach Art 21 DSGVO

Sie können einer Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für Zwecke der Werbung – einschließlich eines mit der Direktwerbung zusammenhängenden Profiling – jederzeit ohne Angabe von Gründen widersprechen. Darüber hinaus steht Ihnen auch ein allgemeines Widerspruchsrecht zu (vgl. Art. 21 Abs. 1 DSGVO). In diesem Fall ist der Widerspruch gegen eine Datenverarbeitung zu begründen.