Rückblick

Rückblick - IDSt-Kooperationsveranstaltung "Digitale Transformation im Steuerwesen"


In unserem gestrigen Kooperationskongress zum Thema „Digitale Transformation im Steuerwesen“ zwischen dem IDSt und der vbw (Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft) in München waren sich alle Diskussionsteilnehmer einig, als vbw-Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt ausführte, dass die Digitalisierung zu weniger Aufwand, Bürokratie und Medienbrüchen und damit zu mehr Effizienz und Rechtssicherheit im Steuerwesen führen solle.

In seiner Präsentation ging Georg Geberth u.a. auf den DigiCheck ein. Durch die Vielzahl und Häufigkeit von Änderungen, Ergänzungen und Ausnahmen im Steuerrecht sowie die Kurzlebigkeit zahlreicher Bestimmungen würden der Einsatz digitaler Prozesse erschwert oder gar verhindert. Hier müsse das Steuerrecht systematisch überprüft werden, dabei solle das Augenmerk nicht nur auf neue Gesetze, sondern auch auf den Gesetzesbestand gelegt werden. Daneben müsse auch die Digitalisierung von Belegen und Steuerbescheiden vorangetrieben werden und die Betriebsprüfung durch digitale Kommunikationsplattformen, einheitliche Datenschemata und digitale Tax Compliance Management-Systeme effizienter ausgestaltet werden.

Katja Hessel MdB, Parlamentarische Staatssekretärin erklärte, dass das Ziel des Bundesfinanzministeriums, das umfassende Voranbringen der Digitalisierung in der Finanzverwaltung sei. Die Digitalisierung solle eine Vereinfachung der Einhaltung steuerlicher Pflichten für Jedermann darstellen.

Albert Füracker MdL, Bayerischer Staatsminister für Finanzen ergänzte, dass das Ziel Bayerns in der Arbeitserleichterung durch Nutzung digitaler Programme für Privatpersonen und Wirtschaftsunternehmen bestehe. Er betonte, dass die Software ELSTER vom Bayerischen Landesamt für Steuern entwickelt worden und Bayern in der Umsetzung der Digitalisierung im Steuerwesen Vorreiter sei.

Mario Mühlbauer, Geschäftsführer der Dr. Hanns Maier GmbH & Co. Beteiligungs-KG, fügte schließlich hinzu, dass die digitalen Systeme der Finanzverwaltung einwandfrei funktionieren müssten und forderte Systeme, die auch für kleine Unternehmen geeignet seien.

Eine zu diesem Thema erarbeitete Position des IDSt und der vbw steht zum Download bereit.

 


Zurück zu Aktuelles